Allgemein Ideen Kommunalwahl 2021

Energieversorgung

Windkraftanlage
Bild von Pexels auf Pixabay

Unsere Partei wird öfters als Nerdpartei postuliert, dabei sind unsere Ziel durchaus vielfältig. Einen großen Anteil an unseren Ideen beziehen sich schon lange auf die Nutzung regenerierbarer Energien. Allerdings ist es so, dass wir  nicht die großen Energieversorger noch größer machen wollen, sondern besonderen Wert darauf legen, dass die Energie von kleineren Einheiten produziert und bereitgestellt werden. Die Produktion und Einspeisung, oder der Eigenverbrauch sollten im Zentrum der Energieversorgung stehen. Der Wasserstoff wurd von uns als eine ‘eierlegende Wollmilchsau’ erkannt. Mit diesem Rohstoff kann man Strom, Wärme und Mobilität produzieren und verbrauchen, aber vor allem kann  an ihn speichern. 

Das Argument, dass die Energieeffizienz nicht so hoch sei, wie bei direkt verbrauchtem Strom ist völlig richtig, allerdings können Überkapazitäten die ja immer anfallen damit für spätere Verbräuche gepuffert werden. 

Stellt sich die Frage der Verteilung von Wasserstoff. Der Wasserstoff kann über ein Trägergas problemlos in jeden Haushalt geführt werden, der über einen Gasanschluss verfügt und das ist in Deutschland eine riesige Anzahl Haushalte. Anders als bei den großen Mengen Windstrom der in der Nordsee produziert wird, muss auch keine neue Trasse gebaut werden um das Gas zu verteilen, verfügt Deutschland bereits über die benötigte Infrastruktur. Nach Aussagen eines OVAG Mitarbeiters ist die Aufspaltung des Wasserstoffs vom Trägergas kein Problem, einziges Problem ist das Verrechnungsmodell, das noch nicht bereitsteht. 

Aber es muss auch nicht immer die große Lösung sein; Energie kann auf vielfältige Weise produziert werden. Im Wetteraukreis haben wir dazu einige Beispiele zu bieten: Das Energiedorf Bergheim produziert Nahwärme durch ein Holzschnitzelkraftwerk, das durch die Bürger selbst betrieben wird, in Berstadt steht eine große Biogasanlagen. Ebenso gibt es Energiegenossenschaften, die auch kostendeckend wirtschaften. 

Unser Wunsch ist es daher die Idee der dezentralen Versorgung zu stärken und auszubauen. Ob Solar oder Wind und andere Energieträger sind willkommen, solange der Weg voin den fossilen Brennstoffen weggeht. 

0 Kommentare zu “Energieversorgung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

57 − 51 =